Stadtplan Leverkusen
11.08.2016 (Quelle: Straßen.NRW)
<< Reparatur Mischwasserkanal in der Friedensstraße zwischen Breidenbachstraße und Montanusstraße   Lev-Partei am Ende: Insolvenz >>

A1: Umleitungen zur Vollsperrung der Leverkusener Rheinbrücke


Um die Verkehrsstörung durch die Vollsperrung der A1-Rheinbrücke in Leverkusen so gering wie möglich zu halten, hat das Baustellenmanagement bei Straßen.NRW ein großräumiges Umleitungskonzept entwickelt, das in diesem Falle sogar bis in die Niederlande reicht. Jan Lohoff, Straßen.NRW-Verkehrszentrale: "Wir haben uns mit den Verkehrszentralen dort zusammengesetzt und besprochen, was man machen kann, wie man den Verkehr wirklich großräumig von der Rheinbrücke wegleiten kann".

Hinweisschilder und dynamische LED-Wegweisertafeln an Autobahnen zeigen bereits seit Tagen Sperrhinweise und Umleitungsmöglichkeiten. Während der Vollsperrung von Donnerstag (11.8.), 22 Uhr bis Sonntag (15.8.), 5 Uhr, kann der Rhein im Großraum über die A46, Fleher Brücke, und die A4, Rodenkirchener Brücke, überquert werden. Über die Vollsperrung und die Umleitungsstrecken informiert Straßen.NRW über das Verkehrsportal www.verkehr.nrw.de .

Während der Vollsperrung der A 1 besteht die letzte Abfahrtmöglichkeit im Autobahnkreuz Leverkusen-West und an der Anschlussstelle Köln-Niehl. Weiterhin wird im Autobahnkreuz Leverkusen die Verbindung von der A3 aus Richtung Oberhausen kommend auf die A1 in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt.

Vor allem in Köln und Leverkusen ist mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Lohoff: "Uns ist die Beeinträchtigung bewusst und wir haben natürlich mit den Städten gesprochen (?). Aber es gibt leider keine Alternative, weil die Reparatur der Leverkusener Rheinbrücke keinen Aufschub erlaubt und wir die Arbeiten unbedingt noch in den NRW-Ferien erledigen wollen."

Straßen.NRW rät zu den Großveranstaltungen im Leverkusener Stadtgebiet mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Autofahrer mit anderen Zielen werden dringend gebeten, den gesperrten Bereich großräumig zu umfahren. Für Fußgänger und Radfahrer sind die entsprechenden Wege über die Leverkusener Rheinbrücke weiterhin nutzbar.

Im Schutz der Vollsperrung führt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg dringend notwendige Reparaturarbeiten an der A1-Rheinbrücke bei Leverkusen durch. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, damit das Brückenbauwerk absolut erschütterungsfrei ist.
Offensichtlich ist Straßen.NRW gar nicht bewußt, daß die möglicherweise geplanten Schilder zumindest an einigen Stellen gar nicht aufgestellt wurden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.07.2017 08:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter