Stadtplan Leverkusen
29.08.2016 (Quelle: WFL)
<< Planungsbüros erstellen Integriertes Handlungskonzept (IHK) Wiesdorf   Trainer-Duo Anfang/Cichon wechselt zum Drittligisten Holstein Kiel >>

Als Webseite: Neues Erscheinungsbild für den WfL-Geschäftsbericht


Ob Büromarkt-Kampagne, Unternehmerin des Jahres, Existenzgründungsberatungen oder Ansiedlungen: Die vielfältigen Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH (WfL) im Jahr 2015 sind ab sofort noch einmal online nachzulesen. Erstmals hat die WfL ihren Tätigkeitsbericht komplett als Webseite konzipiert. „Damit passen wir uns dem Nutzerverhalten unserer Leserinnen und Leser an, die mehr und mehr auf Online-Inhalte setzen“, erklärt WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier. Zudem bieten sich durch den Einsatz verschiedener Medien – wie Filme, Fotostrecken und Dokumenten sowie Verlinkungen zu externen Internetseiten – weitere Vorteile, die den Bericht noch bunter und abwechslungsreicher machen. Der Jahresrückblick steht, wie auch das gesamte Wirtschaftsjahr 2015 und der letztjährige Wirtschaftsempfang, im Zeichen der Nachhaltigkeit. Auf der Internetseite www.wfl-geschaeftsbericht.de/2015 können sich Interessierte „reinklicken“. Fünf Kapitel umfasst der Online-Geschäftsbericht: Wirtschaftsstandort, Flächen- und Zentrenentwicklung, Service, Standortmarketing sowie „Kurz und knapp“. Zu den wichtigsten Themenbereichen liefern kurze Interviews mit den Protagonisten weitere Hintergrundinfos. So kommen etwa Unternehmerpreisträgerin Natalie Kühn, wupsi-Geschäftsführer Marc Kretkowski zum Thema Jobticket und Existenzgründer Dimitrios Mantzios als Nutzer der WfL-Betriebs-Anleitung zu Wort. Eine interaktive Karte zeigt Neuansiedlungen und Verlagerungen von Unternehmen auf dem Leverkusener Stadtgebiet. Die Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, die Industrie- und Handelskammer zu Köln und die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land ziehen ebenfalls eine Bilanz des Wirtschaftsjahres 2015.
Wer konkrete Zahlen sucht, der sollte bis http://wfl-geschaeftsbericht.de/2015/wp-content/uploads/2016/08/WfL_BG2015_Bilanz.pdf und http://wfl-geschaeftsbericht.de/2015/wp-content/uploads/2016/08/WfL_BG2015_GuV.pdf blätten, um zu erfahren, daß die WFL im letzten Jahr einen Fehlbetrag von gut 700.000 Euro hatte.

Interessant ist auch die Kurzmeldung über Covestro auf http://wfl-geschaeftsbericht.de/2015/kurzmeldungen/:
"Covestro
Einer der führenden Polymer-Werkstoffhersteller der Welt hat eine neue Identität: Bayer MaterialScience firmiert seit dem 1. September 2015 unter dem Namen Covestro. Das Unternehmen ist nun wirtschaftlich und rechtlich eigenständig, bleibt aber zunächst eine vollständige Tochtergesellschaft der Bayer AG. Zu den Produkten zählen Rohstoffe für hochwertigen Polyurethan-Schaumstoff, der in weicher Form vor allem in Möbeln, Matratzen und Autositzen verwendet wird; als Hartschaum dient er zur Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten. Ferner stellt Covestro den Hochleistungskunststoff Polycarbonat her – ein ebenfalls sehr vielseitiges Material für Auto-Komponenten, Dachkonstruktionen, medizinisches Gerät und vieles mehr."
Die Meldung ignoriert den Börsengang im letzten Oktober und ist dann auch noch mit einem Foto des Covestro-Logos in Shanghai statt in Leverkusen dekoriert.


2 Bilder, die sich auf Als Webseite: Neues Erscheinungsbild für den WfL-Geschäftsbericht beziehen:
31.08.2016: Update Covestro-Foto im WFL-Geschäftsbericht
29.08.2016: Covestro-China-Foto statt Leverkusen-Foto im WFL-Geschäftsbericht

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.08.2016 23:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter