Stadtplan Leverkusen
14.09.2016 (Quelle: pro classics)
<< Barrierearmes Wohnen bei der WGL   Das Elfen-Feedback: Heute von Jenny Karolius >>

Lesung aus dem historischen Roman „Das Spiel der Täuschung. Düsseldorf 1834" von Christa Holtei


Eine Lesung in der Buchhandlung Noworzyn am Mittwoch, den 21. September 2016, um 18:30 Uhr beschwört ein ebenso realistisches wie farbenprächtiges Bild des alten Düsseldorf zur Zeit der Preußen.

In ihrem aktuellen historischen Roman hat die gebürtige Düsseldorferin Christa Holtei u.a. auch Briefe, Tagebücher und Zeitzeugenberichte verarbeitet.

Düsseldorf im Jahr 1834. In der Stadt am Rhein geht es beschaulich zu, doch kulturell überschlagen sich die Ereignisse. Wilhelm Schadow und seine Malerschüler arbeiten in der Akademie im alten Stadtschloss, Felix Mendelssohn Bartholdy leitet Chor und Orchester des Vereins für Tonkunst und Karl Immermann verhilft dem Theater zu neuem Glanz.

In dieser Gesellschaft fühlt sich auch der einfache Malerschüler Clemens Papenstiel wohl, der im Geheimen unsterblich in die reiche Kaufmannstochter Emma Hartmann verliebt ist. Auch sie ist eine begabte Malerin und wünscht sich nichts sehnlicher, als in der Akademie zu studieren, was ihr als Frau jedoch verwehrt bleibt ...

Mi., 21. September 2016, 18:30 Uhr
in der Buchhandlung Noworzyn, Birkenbergstr. 25 in Leverkusen-Opladen
Das preußische Jahrhundert: Jülich, Opladen und das Rheinland zwischen 1815 und 1914


2 Bilder, die sich auf Lesung aus dem historischen Roman „Das Spiel der Täuschung. Düsseldorf 1834" von Christa Holtei beziehen:
00.00.2016: Christa Holtei
00.00.2016: Das Spiel der Täuschung. Düsseldorf 1834


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
30.06.2016: Begleitprogramm preußisches Jahrhundert

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.12.2016 17:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter