Stadtplan Leverkusen
21.09.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Pflege für Bäume und Sträucher beginnt im Oktober   Fraktion im Dialog >>

Bert Emundts mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt


In einer Feierstunde im festlichen Spiegelsaal von Schloss Morsbroich hat Oberbürgermeister Uwe Richrath heute das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens an Bert Emundts überreicht. Verliehen wurde der Orden Herrn Emundts von Bundespräsident Joachim Gauck als Würdigung für sein langjähriges Engagement im berufsständischen Bereich.

Oberbürgermeister Uwe Richrath würdigte in seiner Laudatio die Verdienste von Bert Emundts: „Bert Emundts übt seinen Beruf mit Leidenschaft und Herzblut aus und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich dafür, seinen Berufsstand für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.“ Angesichts einer zunehmend aggressiven Preisgestaltung von Handel und Industrie, eines sich verändernden Kauf- und Essverhalten der Verbraucher sowie zunehmender gesetzlicher Auflagen setze er sich auch im Sinne der Kunden für die Stärkung des traditionellen Fleischerhandwerks ein.

Bert Emundts legte 1968 seine Meisterprüfung im Fleischer-Handwerk ab und übernahm 1970 den bereits in dritter Generation geführten Fleischerbetrieb seines Vaters, den er bis heute fortführt. Nach Beendigung seiner Zeit als Obermeister wurde er zum Ehrenobermeister ernannt und gehört bis heute dem Vorstand der „Fleischerinnung Bergisches Land“ an.

Seit 1995 gehört Bert Emundts als Mitglied der Arbeitgeberseite der Vollversammlung der Handwerkskammer zu Köln an, von 2009 bis 2014 dort im Vorstand. Parallel war er u.a. seit 2008 bis 2013 Kreishandwerksmeister der „Kreishandwerkerschaft Bergisches Land“. Dort setzte er sich „mit Weitsicht und großem Erfolg für die Belange seines Berufsstandes ein“, wie Oberbürgermeister Uwe Richrath aus der Vorschlagsbegründung zitierte. Im Jahr 2013 wurde er zum Ehrenkreishandwerksmeister ernannt.

Für seine Verdienste wurde Bert Emundts 2009 zum Leverkusener „Unternehmer des Jahres“ gewählt und von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Leverkusen ausgezeichnet.

Aus dem Manuskript des Oberbürgermeisters:
"Sehr geehrter Herr Emundts,
sehr geehrte Frau Emundts,
liebe Familie, Freunde und Kollegen des Geehrten,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

ich darf Sie im Namen der Stadt Leverkusen sehr herzlich im Spiegelsaal von Schloss Morsbroich willkommen heißen.

Für einen Oberbürgermeister gibt es Termine, die er wahrnehmen muss, und es gibt solche, die er – mit Freuden – wahrnehmen darf.

Die Verleihung des Verdienstordens an einen Bürger unserer Stadt gehört eindeutig in die zweite Kategorie.

Und so freue ich mich, sehr geehrter Herr Emundts, Ihnen heute das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen zu dürfen, das Ihnen der Bundespräsident Joachim Gauck am 27. Juni verliehen hat.

Er übermittelt Ihnen heute seine Glückwünsche und bittet mich, auch die Glückwünsche von Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie Frau Regierungspräsidentin Gisela Walsken auszurichten.

Aber auch ich gratuliere Ihnen persönlich wie auch im Namen der Stadt Leverkusen sehr herzlich zu dieser hohen Auszeichnung.

Mit dieser Auszeichnung, dem 1951 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gestifteten Verdienstorden, soll das Wirken von Bürgerinnen und Bürgern für das Gemeinwohl geehrt, sollen ihre besonderen Leistungen und Verdienste im politischen, sozialen oder karitativen Bereich angemessen gewürdigt werden.

Der Orden ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und somit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

Und daher, sehr geehrter Herr Emundts, stehen Sie im Mittelpunkt der heutigen Feierstunde.

Ich darf nun aus der Vorschlagsbegründung zitieren:
„Herr Bert Emundts hat durch sein jahrzehntelanges Engagement vor allem im berufsständischen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben.“

Man kann auch sagen: Bert Emundts steht für die Werte klassischer Handwerkstradition im besten Sinn des Wortes.
In Zeiten globalisierter Märkte und dem Ruf nach immer billigeren Lebensmitteln steht er als Fleischermeister und Inhaber eines mittelständischen Unternehmens für handwerkliches Können und hohe Qualitätsstandards, aber auch für unternehmerische Verantwortung.

Bert Emundts legte 1968 seine Meisterprüfung im Fleischer-Handwerk ab und übernahm 1970 den bereits in dritter Generation geführten Fleischerbetrieb seines Vaters, den er bis heute fortführt.

Von 1979 bis 1994 war er Obermeister im Vorstand der Fleischerinnung Leverkusen.
Nach den von ihm mitbetriebenen Fusionen zunächst zur „Fleischerinnung Rhein-Berg/Leverkusen“ und ab 2007 zur „Fleischerinnung Bergisches Land“ übernahm er dort die Positionen des ersten bzw. zweiten Stellvertreters.
Letztere hatte er bis 2012 inne. Nach Beendigung seiner Zeit als Obermeister wurde er zum Ehrenobermeister ernannt und gehört bis heute dem Vorstand der „Fleischerinnung Bergisches Land“ an.

Sein besonderes Augenmerk galt dabei dem Lebensmittel- und Hygienerecht.
Bis 2011 gehörte er zehn Jahre lang dem Lebensmittelrechts-Ausschuss des Fleischereiverbandes Nordrhein-Westfalen an, wo er maßgeblich daran mitwirkte, den Betrieben des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks ein Höchstmaß an Rechtssicherheit zu verschaffen.

Seit 1995 gehört Bert Emundts als Mitglied der Arbeitgeberseite der Vollversammlung der Handwerkskammer zu Köln an, seit 2009 dort im Vorstand.
Parallel ist er u.a. seit 2008 Kreishandwerksmeister der „Kreishandwerkerschaft Bergisches Land“.

Dort setzt er sich - ich zitiere:
„mit Weitsicht und großem Erfolg für die Belange seines Berufsstandes ein“.
Im Jahr 2013 wurde er zum Ehrenkreishandwerksmeister ernannt.

Für seine Verdienste wurde Bert Emundts 2009 zum Leverkusener „Unternehmer des Jahres“ gewählt und von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Leverkusen ausgezeichnet.

Ich freue mich sehr, dass er seine solchermaßen ausgezeichnete Kompetenz und Erfahrung außerdem als „Standortbotschafter“ einbringt, um den Wirtschaftsstandort Leverkusen aktiv zu fördern und zu stärken.

Als langjähriger Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Leverkusen-Wiesdorf hat sich Bert Emundts außerdem stets für die Belange des Stadtteils und der Menschen dort eingesetzt.

Bert Emundts übt seinen Beruf mit Leidenschaft und Herzblut aus und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich dafür, seinen Berufsstand für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.

Angesichts eines veränderten Kauf- und Essverhaltens der Verbraucher, aggressiver Preisgestaltung von Handel und Industrie sowie zunehmender gesetzlicher Auflagen, Vorschriften und Kontrollen setzt er sich auch im Sinne der Kunden für die Stärkung dieses traditionellen Handwerks ein.

Sehr geehrter Herr Emundts,
für Sie bedeutet Ihr Beruf eine Berufung – und deshalb übernehmen Sie ehrenamtliche Verantwortung.
Dieses Engagement bereitet viel Freude - es erfordert aber auch viel Kraft und vor allem viel Zeit.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre große Einsatzbereitschaft und Ihr langjähriges Engagement und komme nun zum „offiziellen Teil“, der Überreichung der Ordensinsignien:

Herr Bundespräsident Joachim Gauck hat – auf Vorschlag der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen – Ihre Leistungen mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Ich möchte Ihnen im Namen der Stadt Leverkusen sowie auch persönlich zu dieser hohen Auszeichnung herzlich gratulieren.

Es ist mir eine große Freude, Ihnen jetzt die Ordensinsignien anheften zu dürfen."


4 Bilder, die sich auf Bert Emundts mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt beziehen:
21.09.2016: Peters Emundts
21.09.2016: Uwe Richrath
21.09.2016: Buffet
21.09.2016: Erinnerungsfoto

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.09.2016 14:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter