Stadtplan Leverkusen
30.09.2016 (Quelle: Bezirksregierung)
<< „Gute Schule 2020“ – Landesregierung stellt Eckpunkte vor   Aktuelle Baustellenübersicht >>

Waldarbeiten im Naturschutzgebiet „Am Hornpottweg“


Die Bezirksregierung Köln lässt in der kommenden Woche im Naturschutzgebiet „Am Hornpottweg“ Waldarbeiten durchführen. Im 1 Hektar großen Sumpf des Schutzgebietes werden Birken und Weiden gefällt.

Das Naturschutzgebiet, nahe der Stadtgrenze zwischen Köln-Dünnwald und Leverkusen-Schlebusch ist ein beliebtes Ausflugsziel mit einer Vielfalt aus Wald- und Wasserflächen, Gebüschen, Sumpf und Weiden. Um die große Arten- und Biotopvielfalt zu erhalten, wird eine Fachfirma, im Auftrag der Bezirksregierung Köln, Bäume und Gebüsche im Sumpf fällen und mit einer Seilwinde bis zur Grubenkante hochziehen. Anschließend werden die Gehölze direkt auf dem Wanderweg geschreddert und abgefahren. Zur Verkehrssicherung muss der Wanderweg kurzfristig für die Besucher gesperrt werden. Die NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln übernimmt die ökologische Baubegleitung.

Die Bezirksregierung Köln bittet Anwohner und Besucher um Verständnis dafür, dass der Wanderweg in der kommenden Woche nicht genutzt werden kann.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 30.09.2016 23:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter