Stadtplan Leverkusen
10.10.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Anmeldetermine für Schulstarter rücken näher   Schienenverkehr weiterhin unpünktlich >>

Straßenbauarbeiten Einmündung Gustav-Heinemann-Straße/Alkenrather Straße -Weitere Anpassung der Verkehrsführung


Am Mittwoch, 12.Oktober, muss die Verkehrsführung in der Einmündung der Alkenrather Straße in die Gustav-Heinemann-Straße wegen weiterer Asphaltierungsarbeiten erneut angepasst werden. An diesem Tag werden die massiven Spurrinnen auf der Gustav-Heinemann-Straße beseitigt. Dazu müssen im Einmündungsbereich alle Fahrspuren der Gustav-Heinemann-Straße komplett gesperrt und der Verkehr an der Baustelle vorbeigeführt werden.

Der Verkehr aus Fahrtrichtung Wiesdorf in die Alkenrather Str. wird über die Kalkstraße, Sauerbruchstraße, Karl-Carstens-Ring und Gustav-Heinemann-Straße umgeleitet und kann von dort aus rechts in die Alkenrather Straße einbiegen. Der Verkehr aus der Alkenrather Straße kann ausschließlich rechts in Richtung Wiesdorf abbiegen. In Richtung Schlebusch wird der Verkehr ebenfalls über die Umleitung Kalkstraße geführt.

Der Verkehr aus Richtung Schlebusch in Fahrtrichtung Wiesdorf wird im Bereich der Einmündung über die Rechtsabbiegerspur Gustav-Heinemann-Straße / Alkenrather Straße an der Baustelle vorbei, zurück auf die Gustav-Heinemann-Straße geleitet. Im Einmündungsbereich wird der Verkehr über eine Baustellenampel geregelt. Gleichzeitig wird auch hier die Umleitungsempfehlung in Fahrtrichtung Wiesdorf über Karl-Carstens-Ring, Sauerbruchstraße, Kalkstraße ausgeschildert.

Für die Busse der Linien 202 und 209 aus Richtung Alkenrath gelten dann folgende Regelungen:
Die Linie 202, Fahrtrichtung Schlebusch-Stadtbahn, wird über die Kalkstraße und Sauerbruchstraße in Richtung Klinikum umgeleitet und fährt anschließend über den Dhünnberg auf die Mülheimer Straße, um dort den üblichen Linienweg wieder aufzunehmen.

Ziele in Richtung Schlebusch-Zentrum sowie der Opladener Straße lassen sich mit einem Umstieg in die Linien 207, 222 oder 210 und 211 am Klinikum erreichen. In Gegenrichtung verkehrt die Linie 202 wie üblich.
Die Linie 209 in Richtung Wiesdorf fährt das Klinikum nicht mehr an. Sie wird über die Kalkstraße und Scharnhorststraße geführt und nimmt dort ihren üblichen Linienweg auf. In der Gegenrichtung ändert sich nichts.

Es wird darum gebeten, den Baustellenbereich großräumig zu umfahren. Insbesondere in den Nachmittagsstunden wird mit stockendem Verkehr zu rechnen sein.

Die Arbeiten und die damit verbundene Verkehrsführung werden nach dem morgendlichen Berufsverkehr etwa um 9.00 Uhr beginnen. Die sanierten Fahrspuren in der Gustav-Heinemann-Straße werden voraussichtlich in den frühen Morgenstunden des darauf folgenden Tages wieder freigegeben.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.10.2016 16:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter