Stadtplan Leverkusen
31.10.2016 (Quelle: Katholisches Bildungswerk)
<< Ratssitzung am nächsten Montag   Spielhalle überfallen - Zeugenaufruf >>

Das Künstlerzimmer im Erholungshaus - ein (un)bekannter Ort Leverkusens


Führung, Vortrag, Diskussion

Vor über 100 Jahren, am 13. September 1908, wurde in Wiesdorf das Erholungshaus von Professor Dr. Carl Duisberg, dem ersten Generaldirektor der Farbenfabriken vorm. Friedrich Bayer & Co., feierlich eröffnet.
Im Laufe seiner Geschichte etablierte sich das Haus als zentrales Forum der Bayer Kulturarbeit, die durch die Verknüpfung eines hochkarätigen Gastspiel- und Ausstellungsbetriebes mit einer ambitionierten Nachwuchsförderung zu einem Modellfall der deutschen Unternehmenskultur und der unternehmerischen Kulturarbeit wurde.
Die Geschichte des veritablen Kulturhauses spiegelt sich unmittelbar in dem so genannten „Künstlerzimmer“ wider, dessen Wände eine Auswahl von Fotografien der Künstler zeigen, die hier gastiert und den überregionalen Ruf des Hauses begründet haben.
Die „Petersburger Hängung“ im Künstlerzimmer ist ein repräsentativer Querschnitt durch die Musik- und Theatergeschichte des letzten Jahrhunderts - und ein „Who is Who“ der internationalen Musik-, Tanz- und deutschsprachigen Theaterwelt.
Der Schauspielreferent von Bayer Kultur, Reiner Ernst Ohle, und der stellvertretende technische Leiter, Roland Tebarth, führen durch Geschichte und Gegenwart des Hauses und beantworten im Anschluss gerne Fragen der Teilnehmer.

Freitag, 11. November 2016, 11:00 Uhr

Treffpunkt: Pförtnerloge am Bühnenparkplatz des Erholungshauses, Nobelstr. 37, 51373 Leverkusen

Kostenfrei, max. Teilnehmerzahl: 20
Anmeldung erwünscht: Tel.: 02202-9363960, Fax 02202-9363970
info@bildungswerk-leverkusen.de


Bilder, die sich auf Das Künstlerzimmer im Erholungshaus - ein (un)bekannter Ort Leverkusens beziehen:
07.05.2016: Künstlerzimmer

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 31.10.2016 11:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter