Stadtplan Leverkusen
06.11.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< 1. DJK-Handball-Damen gegen CVJM Oberwiehl: Erste Halbzeit verpennt   „Jahr der Barmherzigkeit“: Zeit für… Stille, Gebet, Gespräch, Begegnung…. >>

Starker Neuzugang - Mittelstreckenläuferin Sarah Schmidt


Sarah Schmidt wechselte zur Wintersaison 2016/2017 zum TSV Bayer 04 Leverkusen und beschreibt im Interview ihre ersten Tage beim TSV, ihre Ziele für die kommende Saison, sowie die Hintergründe ihres Wechsels.

Warum hast du den Verein gewechselt?
„Ich habe im Oktober begonnen an der Universität zu Köln zu studieren und daher nach einer Möglichkeit gesucht, Sport und Studium bestmöglich zu verbinden. Durch die leistungsstarke Gruppe in Leverkusen und die professionellen Rahmenbedingungen habe ich mich dann dazu entschlossen, den Verein zu wechseln. Außerdem kann ich so auch Staffeln für den TSV laufen, was ich bei so einer Individualsportart toll finde.“

Hast du dich gut eingelebt? Wie war der Trainingsstart für dich?
„Ich habe mich sehr gut in der Gruppe und den Trainings-/Uni-Alltag eingelebt. Der Trainingsstart verlief sehr gut und die neuen Trainingsinhalte und Methoden haben mir bisher viel Spaß gemacht. Außerdem ist es toll in einer ambitionierten Laufgruppe zu trainieren und sich gegenseitig im Training zu motivieren.“

Was erhoffst du dir von deinem neuen Verein?
„Ich erhoffe mir, dass ich mich in Zusammenarbeit mit Trainern, der Gruppe, Physiotherapeuten und dem restlichen Team sportlich weiterentwickeln kann und meine Leistungen verbessere. Außerdem erhoffe ich mir, auch in der Staffel des TSV laufen zu können und Teil eines großen Teams zu sein.“

Wirst du beim TSV Bayer 04 Leverkusen dein Training anders gestalten? Bietet dir der TSV Bayer neue Reize?
„Das Training ist umfangreicher als, dass was ich bisher gemacht habe. Ansonsten scheint der Trainingsaufbau aber schon ähnlich zu sein, wie ich es aus Mönchengladbach gewohnt bin. Das Training in Leverkusen bietet aber viele Vorteile, wie beispielsweise das Training in der Leichtathletikhalle. So kann ich nun wesentlich besser und effektiver im Winter trainieren, als ich es bisher gewohnt war. Durch die leistungsstarke Trainingsgruppe beim TSV ist es immer möglich, Trainingspartner bei Tempoläufen zu haben, was vor allem harte Trainingseinheiten deutlich einfacher macht.“

Was sind deine Ziele für die kommende Saison?
„Ich möchte mich nächstes Jahr für die Junioren-EM in Polen qualifizieren und an meine Saison von 2015 anknüpfen. Das heißt vor allem, dass ich eine neue Bestzeit über die 800 Meter aufstellen möchte. Wie weit ich dann damit komme, lasse ich auf mich zukommen. Es wäre unglaublich, wenn ich mich für die WM in London qualifizieren könnte, aber dafür muss alles perfekt laufen.“

Wie sieht für dich die perfekte Trainingseinheit aus?
„Ich mache gerne 200 Meter Tempoläufe im Training oder Sprints. Eine perfekte Trainingseinheit habe ich nicht, aber eigentlich alles was sich schnell anfühlt und nicht zu lang ist.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.02.2017 14:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter