Stadtplan Leverkusen
10.12.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Ins Gespräch kommen – Bürgersprechstunde des Ratsherrn und CDU-Landtagskandidaten Rüdiger Scholz >>

Kölner Klinikclowns bringen Leichtigkeit in den Klinikalltag und stärken seit 15 Jahren Hoffnung und Lebensmut in der Kinderklinik


In Tagen der Krankheit fällt das Lachen in der Regel schwer. Doch wenn die Kölner Klinikclowns die Visite in der Kinderklinik am Klinikum Leverkusen übernehmen, vergessen die kleinen Patienten ihre Erkrankungen, Schmerzen und Kummer zumindest für einen Moment.
Seit mittlerweile 15 Jahren leisten die Kölner Klinikclowns e.V. mit ihren speziell ausgebildeten Clowns in der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Leverkusen wertvolle Arbeit auf der Kinderstation und bringen Spaß und Abwechslung in die graue Tristesse des Klinikalltages. So ist es vor allem ihr Anliegen, die kleinen Patienten als auch ihre Angehörigen zu unterstützen, besser mit ihrem Aufenthalt in der Klinik umzugehen und den Genesungsprozess zu fördern. So hilft ihre Arbeit, den Schmerz eine Weile zu vergessen und die Kinder zu motivieren, fest an ihre Heilung zu glauben.

Schabernack am Krankenbett wirkt Wunder
Es ist somit wichtig, die Seelenhygiene der kleinen Patienten ernst zu nehmen, denn sie trägt genau wie etwa das richtige Medikament entscheidend zur Genesung bei. So hat man schon vor 15 Jahren in der Klinik für Kinder und Jugendliche erkannt, wie sinnvoll und effektiv die Besuche der Kölner Klinikclowns auf den Stationen sind und welche beeindruckende Spuren sie immer wieder bei Kindern und Eltern hinterlassen.

Es macht Freude, andere glücklich zu machen, so die Intention der Kölner Klinikclowns. Gerade die Liebe zu den Menschen ist für sie eine grundlegende Motivation. Ein guter Clown muss deshalb aus ihrer Sicht sehr einfühlsam sein und mit viel Herz an die Sache rangehen. Er muss sich vor allem an der aktuellen Situation der kleinen Patienten orientieren und den Gesundheitszustand des Kindes bei seiner Arbeit mit berücksichtigen. Ein Clown muss also viel improvisieren, um ein fröhliches und herzhaftes Kinderlächeln zu ernten.

Von diesem besonderen Engagement begeistert zeigt sich auch der Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, der Kölner Abgeordnete Karl Lauterbach: "Ich gratuliere den Kölner Klinikclowns zum langjährigen Spiel auf der Leverkusener Kinderstation. Gerne unterstütze ich dieses herausragende soziale Engagement, denn Lachen bedeutet für die kleinen Patienten eine durchaus freudvolle Auszeit von Schmerzen, Angst und Heimweh."

Die Kölner Klinikclowns, deren Auftritte durch Spenden ermöglicht werden, erreichen mit ihren Späßen, Zaubertricks, Gesang- und Tanzdarbietungen direkt die erkrankten Kinder. "Humor, Witz und Lebensfreude entlasten das Personal und tragen dazu bei, ein warmherziges und entspanntes Klima auf der Station und in den Patientenzimmern zu schaffen", so Klinikdirektor, Priv.-Doz. Dr. Joachim G. Eichhorn.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.12.2016 01:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter