Stadtplan Leverkusen
12.01.2017 (Quelle: Polizei)
<< Landtagsabgeordnete Eva Lux lädt zum Landtagsbesuch ein   Lauterbach hätte gegenüber Groschek deutlicher auftreten müssen und nicht stumm bleiben dürfen >>

Frau in Gebüsch gezogen und Handy geraubt


Zeugensuche

Unbekannte Täter haben am gestrigen Abend (11. Januar) im Leverkusener Stadtteil Schlebusch eine Frau (45) in ein Gebüsch gezogen und ihr Handy geraubt. Anschließend flüchteten die Täter. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Die 45-Jährige war gegen 21 Uhr an der Endhaltestelle "Schlebusch" aus einer Straßenbahn der KVB-Linie 4 ausgestiegen. Von dort machte sie sich über die Mülheimer Straße in nördliche Richtung zu Fuß auf den weiteren Heimweg.

Kurz vor Überquerung der Dhünn wurde die Frau gegen 21.20 Uhr plötzlich von fünf dunkelhäutigen Männern in ein Gebüsch gezogen.
Einer der Täter versuchte, ihre Handtasche zu entreißen. Als dieses Vorhaben jedoch an der Gegenwehr des Opfers scheiterte, zogen die Räuber das Handy der Frau aus ihrer Jackentasche. Anschließend ließ das dunkel gekleidete Quintett von der 45-Jährigen ab und flüchtete fußläufig in Richtung der Straße "Dhünnberg".

Hinweise zu den Unbekannten nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.01.2017 13:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter