Stadtplan Leverkusen
19.01.2017 (Quelle: Polizei)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Offene Vorstandssitzung der Jungen Union Leverkusen >>

Erneut schwerer Auffahrunfall auf Bundesautobahn 1 - Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt


12 Kilometer Stau nach Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Saarbrücken

Nur 24 Stunden nach dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Burscheid ist es am heutigen Morgen (19. Januar) an gleicher Stelle erneut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei erlitt ein Lkw-Fahrer (42) lebensgefährliche Verletzungen. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Saarbrücken fast drei Stunden voll gesperrt.

Gegen 10 Uhr befuhr der Duisburger die BAB 1 in Fahrtrichtung Saarbrücken. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah er etwa 2.000 Meter vor dem Kreuz Leverkusen das Ende eines Staus, der sich auf dem rechten Fahrtstreifen gebildet hatte. Der Lkw prallte frontal auf das Heck eines Sattelzuges, der von einem 49-jährigen Lkw-Fahrer aus Mettmann gesteuert wurde. Ein nachfolgender Pkw aus dem Kreis Borken, dessen Fahrer (50) gerade zum Überholen des Duisburgers angesetzt hatte, prallte gegen das Heck des Lkw.

Der 42-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus. Der 49-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt, der Pkw-Fahrer und seine Beifahrerin (37) blieben unverletzt.

Die Richtungsfahrbahn Saarbrücken war bis 12.45 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Burscheid abgeleitet. Danach lief der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Eine Stunde später wurde die Fahrbahn wieder vollständig für den Verkehr freigegeben. Die größte Staulänge betrug 12.000 Meter


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.01.2017 15:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter