Stadtplan Leverkusen
24.01.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Computerkurse für Menschen ab 55 Jahren   Winterdienst: Um drei Uhr morgens ging es los >>

Parken auf dem Gelände der Auermühle in Kürze wieder möglich


Der Sportpark Leverkusen und die Bezirksregierung Köln haben nach dem Ortstermin am 23. Januar 2017 festgelegt, dass das im letzten Jahr als Flüchtlingsunterkunft des Landes genutzte Gelände der Auermühle in ca. zwei Wochen, abhängig von der Witterung für die Rückbauarbeiten, endgültig wieder an den Sportpark Leverkusen übergeben werden soll. Im Anschluss an die Übergabe wird der Sportpark Leverkusen die Verkehrssicherheit des Geländes überprüfen, um dort den nicht-öffentlichen Parkplatz wieder öffnen zu können.

Grundsätzlich ist geplant, dass die ca. 160 Parkplätze im unteren Bereich zukünftig zur Bewirtschaftung an das Klinikum verpachtet werden, damit das Klinikum den Parkdruck für Besucher und Mitarbeiter mindern kann. Die notwendigen Voraussetzungen dafür werden derzeit geprüft. Die ca. 70 Parkplätze im oberen Bereich sind nicht in diese Planungen einbezogen. Diese Fläche soll weiterhin als nicht-öffentlicher Parkplatz ausgewiesen werden, auf dem Parken auf eigene Gefahr möglich ist.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.01.2017 13:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter