Stadtplan Leverkusen
20.09.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Gibt es heilige Bücher? Die Bedeutung der Schriften   Swim³-Serie startet im November – Jetzt anmelden >>

Briefwahlunterlagen ab jetzt nicht mehr schriftlich beantragen


Die Stadtverwaltung rät allen Leverkusener Wählerinnen und Wähler davon ab, auf dem schriftlichen Wege noch Briefwahlunterlagen zu beantragen. Denn aufgrund des Postweges kann nicht sichergestellt werden, dass die beantragten Unterlagen noch rechtzeitig zugestellt werden.

Stattdessen kann im Bürgerbüro im Rathaus die Briefwahl persönlich beantragt und der Stimmzettel direkt an Ort und Stelle ausgefüllt werden. Dazu ist die Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses notwendig. Sofern die Wahlbenachrichtigungskarte vorliegt, wird gebeten, diese bei persönlicher Abholung der Briefwahlunterlagen ebenfalls mitzubringen. Die Wahldienststelle im Bürgerbüro ist sowohl am Donnerstag, 21.09.2017, als auch am Freitag, 22.09.2017, jeweils bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Falle der Briefwahl muss die Rückantwort bis Sonntag, 24.09.2017, 18:00 Uhr in der Wahldienststelle im Rathaus, Fr.-Ebert-Platz 1, 51373 Leverkusen vorliegen. Verspätete Eingänge können nicht mehr berücksichtigt werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.09.2017 16:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter