Stadtplan Leverkusen
24.09.2017 (Quelle: Werkselfen)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche   Köln und Leverkusen bald „unter einem Dach“ >>

Elfen beweisen bei der HSG Bensheim/Auerbach Moral und landen am Ende ersten Auswärtssieg


Der erste Auswärtssieg der Saison 2017/2018 ist unter Dach und Fach. Die Elfen konnten einen 22:19 (12:10)-Erfolg beim Aufsteiger HSG Bensheim/Auerbach einfahren.
Dabei bewies die Mannschaft Moral und drehte nach einem 1:7 Rückstand die Partie.
Erfolgreichste Torschützin im Team der Elfen war Nationalspielerin Jenny Karolius, die acht Treffer erzielte.
1:7 lag die Mannschaft von Renate Wolf nach vierzehn Minuten zurück, doch Dank eines 7:0-Laufes innerhalb von nur acht Minuten drehte die Mannschaft um Kapitänin Jenny Karolius die Partie und ging in der 22. Minute mit 8:7 erstmals in Führung. In dieser Phase konnte sich Nachwuchshoffnung Vanessa Fehr mit einigen sehr guten Aktionen auszeichnen. Nun war die Mannschaft präsent und kämpfte fortan um jeden Zentimeter Boden. Folgerichtig ging man mit einer 12:10-Führung in die Halbzeitpause.
Auch im zweiten Durchgang sahen die 950 Zuschauer in der Bensheimer Weststadthalle ein kampfbetontes Spiel. Beim Spielstand von 15:15-Unentschieden sorgten die Treffer von Amelie Berger, Kim Berndt und Jenny Karolius für die 18:15-Führung der Elfen. In der Schlussphase sorgte vor allem Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk mit vier gehaltenen Siebenmetern für den notwendigen Rückhalt. Außerdem überzeugten neben den beiden Nationalspielerinnen Neuzugang Marija Gedroit, Kim Berndt und vor allem Anna Seidel, die auf allen Positionen wirbelte.
„Mit den beiden Punkten bin ich natürlich zufrieden, auch mit der Moral meiner Mannschaft. Nach einem 1:7-Rückstand so zurückzukommen, ist nicht selbstverständlich“, sagte Renate Wolf nach dem Spiel. „Beide Torhüterinnen zeigten heute eine starke Leistung. Vanessa Fehr konnte zahlreiche gute Möglichkeiten von Bensheim zunichtemachen und Katja Kramarczyk parierte gleich vier Siebenmeter der HSG.“
Nach der nun anstehenden Länderspielpause geht es am 7. Oktober mit dem Spiel beim TV Beyeröhde in der 2. Runde um den DHB-Pokal weiter. In der Bundesliga treffen die Elfen in der heimischen Ostermann-Arena am 11. Oktober um 19.30 Uhr auf den Buxtehuder SV.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
02.11.2017: Werkselfen wollen in Bensheim das Viertelfinale um den DHB-Pokal erreichen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.10.2017 09:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter