Stadtplan Leverkusen
17.05.2008 (Quelle: Bayer)
<< Verkehrssituation rund um die BayArena beim Spiel gegen Werder Bremen   Experimentalvortrag im BayKomm: Faszinierende Kunststoffe >>

5. BayKomm-Wissenschaftsnacht im Doppelpack


Kinder entdecken die Naturwissenschaften

Die BayKomm-Wissenschaftsnacht für Kinder hat mittlerweile fast Kultstatus. Dabei geht es auch in der kommenden fünften Veranstaltungsreihe um vermeintlich ganz einfache Themen: Weshalb brennt eine Kerze? Kann Wasser kleben? Was wiegt die Luft?

Wegen der riesigen Nachfrage gibt es Antworten auf diese und viele weitere Fragen diesmal gleich im Doppelpack. Am Freitag und am Samstag, 13. und 14. Juni, lädt Bayer zur 5. BayKomm-Wissenschaftsnacht Kinder in Begleitung ihrer Familien ins Bayer-Kommunikationszentrum ein. Unter fachkundiger Leitung entdecken Nachwuchsforscher im Alter von 6 bis 13 Jahren die faszinierende Welt der Naturwissenschaften.

Am Freitag, 13. Juni beginnt die Veranstaltung um 18:00 Uhr. Am Samstag beginnt die erste "Nacht" um 14:00 Uhr, die zweite wieder um 18:00 Uhr.
Alle dauern jeweils etwa 2,5 Stunden.

An beiden Tagen stehen jeweils fünf Projekte zur Auswahl: Mit spannenden Phänomenen aus dem Alltag beschäftigt sich das Projekt "Kinder entdecken die Wissenschaft" (6 bis 8 Jahre). Am Beispiel von Sonnenblumen und Maispflanzen werden den Kindern beim Projekt "Was hat Pflanzenschutz mit Ernährung zu tun?" (8 bis 10 Jahre) die Begriffe biologischer und chemischer Pflanzenschutz erklärt.

Beim Projekt "Mein Haustier hat Flöhe - was kann ich dagegen tun?" erfahren Kinder zwischen 9 und 11 Jahren was Flohbisse bei ihrem Haustier verursachen kann. Die spannende Welt der Kunststoffe erforschen Kinder in Vor- und Mitmachversuchen beim Projekt "Vom Erdöl zum Kunststoff" (9 bis 11 Jahre). "Warum ist die Tomate rot und rund und die Kiwi grün und borstig?" ist der Titel eines weiteren Projektes, bei dem Kinder zwischen 10 und 13 Jahren lernen können, wie die DNA das Aussehen bestimmt.

Die Erwachsenen können in der Zwischenzeit die multimediale Welt des BayKomm erleben oder Experimentalvorträge besuchen. Am 13. Juni informiert Günther Cordier über "Gefahren erkennen - Gefahren vermeiden" und am 14. Juni erklärt Dr. Gerhard Heywang "Sekt - auch naturwissenschaftlich prickelnd". Alternativ lädt das hauseigene Bistro zu einer Pause ein.

Die Teilnahme an der kostenlosen Veranstaltung ist nur nach telefonischer Anmeldung unter der Rufnummer (0214) 30 65796 bis Freitag, 6. Juni 2008, möglich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 05.06.2013 23:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter