Stadtplan Leverkusen
28.09.2008 (Quelle: Polizei)
<< Leverkusens OB Ernst Küchler besuchte die CURRENTA-Ausbildung   "Satanskult" statt Verbrechen >>

Spürnase "Sam" stellt Automatendiebe


Eigentlich hatten die polizeibekannten Diebe (28, 37) den in Manfort entwendeten Zigarettenautomaten ungestört aufbrechen und leeren wollen. Ein aufmerksamer Zeuge (42) und Diensthund Sam machten dem Duo in der Nacht auf Samstag (27. September) einen Strich durch die Rechnung.

Gegen 02.50 Uhr alarmierte der 42-Jährige von seiner Wohnung in der Hans-Gerhard-Straße aus die Polizei: "Soeben haben zwei Verdächtige einen großen Gegenstand auf einem Rollbrett in Richtung der Felder am Hemmelrather Hof geschoben." Über diesem Gegenstand habe eine Decke gelegen, so der Zeuge weiter.

Eine kurz darauf eintreffende Streifenwagenbesatzung fand dann auf einem Feld zwei Fahrräder, einen Zigarettenautomaten, ein Rollbrett und die fragliche Decke. Nicht wirklich überrascht waren die Beamten, als sie in der Nähe noch einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug fanden.
An dem Automaten stellten die Polizisten bereits diverse Hebelspuren fest; ein Schraubendreher steckte noch im Schlossbereich.

Das aufgrund der Dunkelheit unübersichtliche Grüngelände wurde umstellt und ein Diensthund angefordert.
Auf die zweimalige laut vernehmliche Androhung, den Hund einzusetzen, erfolgte noch keine Reaktion. Daraufhin "waltete Sam seines Amtes".
Schon nach wenigen Minuten zeigte er eine im hohen Gras liegende Person (37) durch Verbellen an. Der 37-Jährige trug noch einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug auf dem Rücken.

Widerstandslos ließ der Ertappte sich festnehmen und zum Streifenwagen geleiten. Sein Komplize hielt sich zunächst weiterhin verborgen. Doch Sam brauchte nicht lange, um auch den unter Brombeerbüschen liegenden Mittäter (28) ausfindig zu machen.

Die beiden Festgenommenen wurden zur Wache Wiesdorf gefahren und vernommen. Hierbei behauptete der Ältere, den auf einem Rollbrett stehenden Automaten gefunden zu haben. Sein Komplize räumte den Diebstahl unumwunden ein.
Zu den weiteren sichergestellten Gegenständen wie z.B. den Fahrrädern befragt, machten die Männer keine konkreten Angaben.

Die in Leverkusen wohnhaften Diebe sind bei der Polizei nicht unbekannt. Beide sind bereits einschlägig in Erscheinung getreten.
Nach ihrer Vernehmung wurden die Männer entlassen. Wegen der Diebstahlsdelikte müssen sie sich nun verantworten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.09.2014 00:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter