Stadtplan Leverkusen
19.10.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bundesligaspiel gegen den 1.FC Köln   Betrunken gegen den Lkw >>

Veranstaltungsreihe „Neue Wege in der Altenpflege " startet am 22. Oktober Stationäre Senioreneinrichtungen stellen sich vor


Hemmschwellen überwinden und Vorurteile abbauen, das ist das primäre Ziel der neuen Veranstaltungsreihe des Fachbereiches Soziales und der stationären Senioreneinrichtungen in Leverkusen, die am Mittwoch, 22.10. Oktober beginnt.
Zur Auftaktveranstaltung, einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neue Wege in der Altenpflege ", im Evangelischen Seniorenzentrum am Stresemannplatz kamen am Mittwoch, 27. August, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachleute aus den ambulanten und stationären Einrichtungen in Leverkusen. Die Podiumsteilnehmer Oberbürgermeister Ernst Küchler, Sozialdezernent Frank Stein, Dr. Uta Renn, Vorsitzende der Landesseniorenvertretung NRW, Dr. Frank Johannes Hensel, Direktor Diözesan Caritasverband Köln, Stefan Kleinstück, Demenz-Servicezentrum Köln, Carsten Weyand, Heimleiter Kaiser-Otto-Residenz, Essen diskutieren kontrovers die Frage der Auswirkung des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes, welches seit dem 1. Juli diesen Jahres in Kraft ist. auf die stationären Senioreneinrichtungen. Das Gesetz enthält eine Vielzahl von neuen Regelungen leistungsrechtlicher Ansprüche und Möglichkeiten zur Umgestaltung der pflegerischen Infrastruktur.
Die Podiumsteilnehmer waren sich einig, zum Abschluss der Veranstaltungsreihe im November 2009 das Thema erneut aufzugreifen und zwar vor dem Hintergrund der bis dahin erfolgten Entwicklungen.
Am Mittwoch, 22. Oktober, eröffnet das Altenheim St. Albertus, in Opladen, Talstraße 31, um 18.00 Uhr die insgesamt 12 Termine umfassende Veranstaltungsreihe.
Das Thema an diesem Abend ist „Aspekte der Pflege". Die Pflegedienstleiterin, Frau Susan Stortz, informiert gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über pflegerelevanten Themenbereichen wie Pflegeplanung, Bezugspflege, Biografiearbeit und soziale Betreuung in einer stationären Senioreneinrichtung. Im Vorfeld wird im Rahmen einer Hausführung wissenswertes über das Altenheim St. Albertus berichtet.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.
Fragen zur Veranstaltungsreihe beantwortet im Vorfeld Christa Marsen, Fachbereich Soziales, Rufnummer 0214/406-50 59.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.06.2013 01:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter