Stadtplan Leverkusen
26.11.2014 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< A59: Sanierung bei Monheim geht weiter   „Abenteuer Lesen“: Feiern die auch mit? >>

Neue Obstbäume aus Bezirksmitteln


4.000 Euro wurden in diesem Jahr aus Bezirksmitteln für die Anpflanzung von alten Obstbaumsorten im Stadtbezirk III zur Verfügung gestellt. Angepflanzt werden auf der Obstwiese Dollmann lokale bzw. regionale „alte“ Sorten: Der Rheinische Bohnapfel, Roter Boskop. Goldparmäne, gelber und roter Bellefleur, Gravensteiner, Roter Berlepsch, Roter Eiserapfel. Die Bäume werden vor der Kirche St. Nikolaus an der der Berliner Straße zwischen Schulberg und Krummer Weg gepflanzt und mit einem Pflanzkäfig zum Schutz gegen Wild- und Weidetiere versehen. Darüber hinaus wird für jede Pflanzung eine fünfjährige Entwicklungspflege und Erhaltungs- bzw. Verjüngungsschnitte an Altbäumen finanziert. Auch im Stadtbezirk II wurden für den Erhalt, Pflege und Neupflanzung alter Obstbaumsorten 3.850,00 Euro bereitgestellt.

Pflanzung und Pflege werden durch die Naturschutzstation durchgeführt. Dabei arbeitet sie mit den Besitzern bzw. Pächtern zusammen. Schon im vergangenen Jahr waren für diesen Zweck Bezirksmittel investiert worden.

2014:
Bezirk II – 9 Bäume Nachpflanzung, 8 x Pflegeschnitt
Bezirk III – 15 Bäume Nachpflanzung, 2 x Pflegeschnitt

2013:
Bezirk II – 6 Bäume Nachpflanzung, 9 x Pflegeschnitt
Bezirk III – 8 Bäume Nachpflanzung, 17 x Pflegeschnitt


Bilder, die sich auf Neue Obstbäume aus Bezirksmitteln beziehen:
26.11.2014: Schönberger und Gerber pflanzen Apfelbaum

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.11.2014 22:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter