Stadtplan Leverkusen
16.06.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Lorenz S. Beckhardt lies in der Stadtbücherei   Mehrfachtäter nach Einbruch festgenommen >>

Stadtrat behandelt Umbenennung Otto-Grimm-Str. erst im September


Nachdem einzelne politische Gruppen wie der Ausländerbeirat oder die Piraten völlig überrascht waren, daß hautpamtliche Bürgermeister im Dritten Reich nicht nur Widerstandskämpfer waren, konnte es mit der Umbenennung der Otto-Grimm-Str. nicht schnell genug gehen.
Der Stab war über den Leverkusener Ehrenringträger gebrochen, das Stadtarchiv sollte nur noch seine Verfehlungen bestätigen. Nun teilte die Verwaltung allerdings der Politik mit, daß noch gar keine belastenden Unterlagen in Leverkusen eingetroffen sind und der Stadtrat sich vorerst nicht mit dem Thema beschäftigen kann:
"Da die vom Stadtarchiv angeforderten Unterlagen zur Vergangenheit von Otto Grimm in Altenburg/Thüringen nach dortiger Auskunft erst in 6 bis 8 Wochen nach Leverkusen versandt werden, werden zur Ratssitzung zu dieser Thematik noch keine nachprüfbaren neuen Unterlagen hier vorliegen.
Aus diesem Grund wird dieser TOP (Tagesordnungspunkt) nicht für die Einladung Rat aufgenommen, sondern im regulären Turnus im September 2016 behandelt werden. Sie werden dann rechtzeitig vor ihren Beratungen im Frühherbst eine entsprechende aktuelle Stellungnahme erhalten."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.06.2016 13:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter