Stadtplan Leverkusen
18.10.2017 (Quelle: Polizei Düsseldorf)
<< Hauptstelle der Stadtbibliothek bleibt am 2. und 3. November 2017 geschlossen   Planungswettbewerb "Quartierstreffpunkt Dönhoffstraße/Alte Feuerwache" >>

Verdacht des Menschen- und Drogenhandels - Drei Männer und eine Frau zum Teil mit Spezialeinheiten festgenommen


Zwei Männer im Alter von 20 und 32 Jahren sowie eine 27-jährige Frau wurden heute Morgen in zwei Wohnungen in Stadtmitte Düsseldorfs festgenommen, einen 34-Jährigen nahmen die Beamten an seiner Arbeitsstelle in Leverkusen fest. In Düsseldorf wurden Spezialeinheiten bei der Festnahme eingesetzt.

Das Quartett steht im Verdacht mindestens zwei Frauen aus Südosteuropa unter falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt und diese seit Oktober 2015 dann gewaltsam zur Prostitution gezwungen zu haben. Zudem wird den Beschuldigten vorgeworfen, gemeinschaftlich mit nicht geringen Mengen von Betäubungsmittel (Marihuana) gehandelt zu haben. Nachdem sich eines der Opfer in die Niederlande flüchten konnte und sich dann der Polizei offenbart hatte, wurden die Ermittlungen durch das Kommissariat für Organisierte Kriminalität und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf übernommen, was zur Beantragung von Haftbefehlen und zu den heutigen Festnahmen führte.

Der Amtsrichter wird heute den vier Beschuldigten den Haftbefehl verkünden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.10.2017 23:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter