Stadtplan Leverkusen
07.07.2005 (Quelle: Landesgartenschau)
<< Auf der Dieselspur ausgerutscht   Regierungspräsident der indischen Region Cuddalore berichtet über Tsunami-Hilfe >>

Helmut Lotti freut sich auf sein Landesgartenschau-Konzert - eins der letzten vor einer großen Kreativpause


Mit einem kleinen Privatkonzert vor den anwesenden Journalisten gab der belgische Sänger Helmut Lotti (35) gestern im Rahmen einer Pressekonferenz im Restaurant "Wacht am Rhein" einen Vorgeschmack auf sein Open-Air-Konzert auf der Landesgartenschau in Leverkusen: Am Sonntag, 17. Juli, ist er um 20. 00 Uhr zu Gast auf der EVL-Rheinbühne und wird dort insgesamt zwei Stunden lang einen Querschnitt seines Programms der letzten Jahre präsentieren. "Von allem etwas", sagte Lotti. "Ein bisschen Elvis, afrikanische Musik, Pop und Klassik, eben eine bunte Mischung, angefangen von meinem Album "Klassik I" bis heute."

Es gefalle ihm in Leverkusen, betonte Lotti. "Für meine Fans ist es wichtig, dass ich noch mal hier bin", fügte er an. Im Anschluss an die insgesamt fünf Open-Air-Konzerte, die Lotti im Juli und August an verschiedenen Orten in Deutschland geben wird, will er nach eigenen Worten bis Dezember 2006 eine kreative Pause einlegen. In der Zwischenzeit will er sich jedoch nicht ausruhen, sondern zwei CD's und DVD's produzieren. Nach seinem Musikstil befragt, sagte er: "Ich halte nicht viel davon, immer alles einordnen zu wollen, auf jeden Fall versuche ich aber immer, die Originalmusik auf meine Weise zu bearbeiten und symphonisch arrangieren zu lassen." Damit sein Konzert für die zahlreichen Fans auch ein wirklich ungetrübter Genuss wird, haben die Landesgartenschau-Organisatoren vorgesorgt: 5000 Regencapes liegen zur Verteilung bereit, falls es wider Erwarten regnen sollte.

Vom Großvater und Elvis Presley zur Gesangskarriere inspiriert

Helmut Lotti erblickte in Gent als ältester Sohn von Rita Lagrou und Luc Lotigiers das Licht der Welt am 22. Oktober 1969. Noch heute wohnt er nur sechs Kilometer südlich von seinem Geburtsort entfernt, in einem kleinen Dorf mit dem Namen Merelbeke.
Seine Leidenschaft für Musik hat er offenbar von seinem Großvater geerbt; dieser war Direktor der Oper in Gent. Als er gerade fünf Jahre war, nahm ihn der Großvater zum ersten Mal mit auf die Opernbühne. Sein Herz zur Musik aber entdeckte er, als er schon in jungen Jahren einen Film sah, in dem Elvis Presley mitspielte und sang.

Lotti trat seit 1988 zunächst in seiner Heimat unter dem Pseudonym Kevin Leach auf. Dort wurde er schnell bekannt für seine perfekten Elvis-Imitationen einschließlich des berühmten Hüftschwungs. Der eigentliche Durchbruch in Belgien gelang ihm 1993, als er Lieder seiner flämischen Heimat zusammenstellte und in englischer Sprache sang. Sein Album "Memories" wurde mit Platin ausgezeichnet. In Deutschland gelang Lotti der große Einstieg durch einen Live-Auftritt, als er im Herbst 1997 live im Fernsehen zu sehen war. Inzwischen hat er auch hierzulande eine riesige, vorwiegend weibliche Fangemeinde.

Weitere Konzert-Auftritte fanden im Laufe der nächsten Jahre in ganz Europa, in Kanada und Amerika statt. Die nordischen Länder wie Finnland und Schweden folgten. Eines seiner jüngsten Projekte seiner Karriere beschreibt das größte Land der Welt als melodiöses Portrait: "From Russia with Love".

Tickets für das Konzert sind unter der Telefonnummer 0180/500 18 12 (12 ct pro Minute) oder über Internet www.nrw-ticket.de erhältlich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.04.2014 00:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter