Leverkusener Logo Leverkusen
<< Minge, Ralf

Dietmar Mögenburg

Nickl, Wolfgang >>
geboren: 15.08.1961, Leverkusen

Familienstand: Verheiratet (Kristin), Tochter Katharina, Sohn Jonas

Manager einer Spielerberatungsfirma, Leiter des Sportsclub im AGGUA Troisdorf

erste Starts für TUS Rheindorf, dann LG Bayer Leverkusen, später OSC Berlin

1979 Freilauft-Junioreneuropameisterschaft 1. mit 2,24
1980 Hallen-EM 1. mit 2,31
1980 Einstellung des Weltrekordes (2,35 m)
1981 Hallen-EM 2. mit 2,25
1982 Freiluft-Europameisterschaft 1. mit 2,30
1982 Hallen-EM 1. mit 2,34
1983 Freiluft-Weltmeisterschaft 4. mit 2,29
1984 Olympische Spiele 1. mit 2,35 m
1984 Hallen-EM 1. mit 2,33
1986 Freiluft-Europameisterschaft 4. mit 2,28
1986 Hallen-EM 1. mit 2,34
1987 Hallen-EM 2. mit 2,37
1987 Freiluft-Weltmeisterschaft 4. mit 2,35
1988 Olympische Spiele 6. mit 2,34
1989 Hallen-EM 1. mit 2,33
1989 Hallen-WM 2. mit 2,35
1990 Hallen-EM 3. mit 2,30
1990 Freiluft-Europameisterschaft 4. mit 2,31

Deutscher Meister (Freiluft): 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1987, 1988, 1989, 1990
Deutscher Meister (Halle): 1979, 1980, 1981, 1984, 1989

Persönliche Bestleistung: 2,36 1984 in Eberstadt bzw. 2,37 1988 in Budapest (Halle)

Wohnhaft in Oslo




Die 8 neuesten News, die sich auf Dietmar Mögenburg beziehen:
06.03.2015: Hallen-EM: Katarina Mögenburg und Bayer-04-Physiotherapeuten komplettieren das TSV-Aufgebot
28.01.2015: Katarina Mögenburg mit Norm zur Bestleistung
26.07.2014: Sensations-Gold für Markus Rehm
16.08.2010: Hansen und Ullmann glänzen mit drei Medaillen bei Junioren-DM
05.08.2009: DJM: Großes Starterfeld lässt auf Medaillen hoffen
15.02.2009: Marvin Caspari beschert Leverkusener Nachwuchs Bronze
14.02.2009: Katarina Mögenburg verpasst knapp das Podest
25.04.2000: Whoiswho-updates


Hauptseite     Who's who     Anmerkungen
16.081 Besucher