Leverkusener Logo Leverkusen
<< Weisenborn, Carl

Günther Weisenborn

Weißenfels, Karl-Josef >>
Günther Weisenborn (9k) geboren: 10.07.1902, Velbert

gestorben: Opladen [Straßeneröffnung] 26.03.1969

Die Stadt Leverkusen erinnert an ihn mit der Günther-Weisenborn-Straße (Zufahrt zum Parkhaus Kantstraße)

Familienstand: Sohn von Carl Weisenborn

1914 Übersiedlung nach Opladen

1919 Abitur am Landrat-Lucas-Gymnasium

1928 Übersiedlung nach Berlin

1933 Verbot seiner Werke

1936 - 1937 Emigration in die USA

1942 - 1945 Zuchthaus

1945 Mitbegründer des Berliner Hebbel-Theaters

1945 - 1947 Mitherausgeber des Ulenspiegels

1951 - 1953 Chefdramaturg der Hamburger Kammerspiele


Die 2 neuesten News, die sich auf Günther Weisenborn beziehen:
26.08.2013: Bruno-Wiefel-Rallye "Auf den Spuren des Bauvereins Opladen" - Historisches Stadtspiel
03.11.1999: Zufahrt zum Parkhaus Kantstraße trägt Namen eines deutschen Schriftstellers



Bilder, die sich auf Günther Weisenborn beziehen:
00.00.0000: Günther Weisenborn


Hauptseite     Who's who     Anmerkungen
11.658 Besucher